ZUTATEN:

Je 250 g Kalbfleisch, Schweinefleisch und Rindfleisch
2 altbackene Brötchen
2 Eier
1 Zwiebel (oder 3-4 Schalotten)
Salz
Pfeffer
Je 1 Prise, Muskat, gemahlene Nelke und Thymian (oder Majoran)
feingewiegte Petersilie
Fleischbrühe zum Kochen

Fläschknepp
Fläschknepp

Das Fleisch und die in Milch eingeweichten, gut ausgedrückten Brötchen zweimal durch den Fleischwolf drehen. Die Eier mit den Gewürzen gut verquirlen, danach die Zwiebelwürfelchen und die feingewiegte Petersilie dazugeben. Nochmals gut verrühren und mit dem gemahlenen Fleisch vermischen. Den Fleischteig eine Zeitlang ruhen lassen. In der Zwischenzeit die Fleischbrühe erhitzen. Mit einem Esslöffel kleine, etwa eigroße Klöße abstechen und in der siedenden Fleischbrühe ca. 15-20 Minuten ziehen lassen (nicht kochen!).
Für die Meerrettichsoße 60 g Butter erhitzen und aufschäumen, aber nicht braun werden lassen. Ca. 40 g Mehl hinzufügen und andünsten. Unter Rühren nach und nach ¼ Fleisch- oder Gemüsebrühe und knapp ⅛  l Milch unter kräftigem Rühren zugießen und einmal aufkochen. Jetzt nach gewünschter Schärfe frischen Meerrettich in die Soße hineinreiben und mit wenig Salz, Pfeffer, Zucker, etwas Zitronensaft (oder Essig) und 1 bis 2 Eßl. Crème fraîche abschmecken.