Allgemeine Gefahrenlage

Umleitungen und Behinderungen auf Wanderwegen im Wandermenü-Pfalz
Umleitungen und Behinderungen auf Wanderwegen im Wandermenü-Pfalz

Nach den Sturmtiefs Sabine und Victoria im Februar hat die große Trockenheit von Mitte März bis Ende April den Wäldern der Pfalz sehr zugesetzt. Bis auf Weiteres empfehlen wir daher aus Sicherheitsgründen zu großer Vorsicht beim Betreten des Waldes, denn auch nach Stürmen können gelockerte Bäume oder morsche Äste nachträglich umstürzen oder herabfallen und zu schweren Verletzungen führen. Zur Zeit bemüht sich der Forst potentielle Gefahrenpunkte weiter zu entschärfen. Allerdings kann das dadurch zusätzlich entstehende Totholz nicht an allen Stellen sofort weg transportiert werden. Dementsprechend ist es umso wichtiger, dass sich Besucher verantwortungsvoll verhalten und sich um Müllvermeidung mehr denn je bemühen, so dass nicht leichtentzündliches Material bzw. reflektierendes Altglas bei dieser extremen Trockenheit das Holz oder Gräser in Brand setzen. Wie schnell das gehen kann, wurde uns gestern (27. April 2020) leider sehr eindrücklich vorgeführt. Im Waldgebiet zwischen Hönningen und dem Parkplatz Lindemannsruhe bei Bad Dürkheim kam es zu einem Flächenbrand von etwa einem Hektar, der glücklicherweise durch die Feuerwehr gelöscht werden konnte. Insgesamt waren 120 Feuerwehrmänner im Einsatz, denen wir hiermit ausdrücklich danken wollen! Wir bitten also um erhöhte Achtsamkeit und Respekt vor der bedrohten Natur. Über weitere Entwicklungen halten wir Sie hier auf dem Laufenden. 

Sollten Sie Hinweise zu Schäden und Gefahren haben, freuen wir uns über eine Mail mit verorteten Bildern an werner(at)pfalz.de.

Letzte Meldung

Logo Pfälzer Waldpfad
Logo Pfälzer Waldpfad

14.09.20 - Sperrung Burgruine Drachenfels

Liebe Wandergäste,

wir müssen Sie leider darüber informieren, dass die Burgruine Drachenfels in der Zeit vom 28. September bis Ende Oktober aufgrund von Renovierungsarbeiten komplett gesperrt ist. Die Sperrung betrifft den Pfälzer Waldpfad, den Bären-Steig, den Felsenland Sagenweg sowie die Ortsmarkierung die Drachenfels-Tour. Die Umleitungen werden von den Kollegen vor Ort ausgeschildert. Wir bitten um Verständnis!

29.05.20 - Erneuerung einer Eisenbahnüberführung bei Wilgartswiesen (Erbenbuckel)

Liebe Wandergäste,

die Deutsche Bahn erneuert im Zeitraum vom Mai 2020 – Januar 2021 die Eisenbahnüberführung bei Bahn-Km 49,520 auf der Strecke 3450 von Rheinsheim bis Rohrbach (Saar). Das betrifft leider auch den Pfälzer Waldpfad kurz vor Ende der Etappe 6 und führt zu einer Sperrung bei Wilgartswiesen (vom Bahnhaltepunkt Hauenstein Mitte aus). Eine Umleitung ist vom örtlichen Wegewart ausgeschildert worden. Wir bitten die Unannehmlichkeit zu entschuldigen!

Umleitungsempfehlung über die Ruine Falkenburg: Abzweig Ruinie Falkenburg (Wanderpfosten HAU015), links, dann wieder links der Markierung Wilgartswieser Biosphären-Pfad bis zur Weggabelung im Naturschutzgebiet Tiergarten folgen. Dort nach rechts am Falkenburgstadion und –halle vorbei durch die Tiergartenstraße bis zur alten B10. Die Straße überqueren und sich auf dem Queichtalradweg entlang der K38 nach Hauenstein begeben.

 

Logo Pfälzer Waldpfad
Pfälzer Waldpfad Logo
Logo Pfälzer Höhenweg
Logo Pfälzer Höhenweg

In dieser Saison werden Gesellschaftsjagden des Forstamtes Donnersberg im Bereich des Höhenweges an folgenden Terminen durchgeführt:

19.10. + 20.10.20   Mo+Di  Wittgemark, Bereich Falkenstein
24.10.20 Samstag  Wittgemark, Bereich Falkenstein
03.11.20 Dienstag  Dannenfels, nördlicher Donnersberg
11.11.20 Mittwoch  Wittgemark + Dannenfels, südwestlicher Donnersberg
18.11.20 Mittwoch  Haide, Ruppertsecken
30.11.20 Montag    Haide, Ruppertsecken
06.01.21 Mittwoch  Dannenfels, nördlicher Donnersberg
11.01.21 Montag    Wittgemark, Bereich Falkenstein
16.01.21 Samstag  Haide, Ruppertsecken

Weitere Sperrungen oder Behinderungen sind uns zur Zeit nicht bekannt

Wir sind stets bestrebt, alle Sperrungen die durch Waldarbeiten, Jagdgesellschaften o. ä. auf unseren Wanderwegen in der Region auftreten auf dieser Plattform anzukündigen. Trotzdem gibt es immer mal wieder Situationen über die wir nicht informiert wurden. Sollten Sie einer Sperrung durch Trassierband oder Hinweisschilder wie "Forstarbeiten" oder  "Vorsicht Jagd“ begegnen, bitte den Bereich zu Ihrer eigenen Sicherheit auch am Wochenende keinesfalls betreten!  

Sie haben Wegeschäden, Gefahrenstellen oder Sperrungen gesehen? Dann schreiben Sie an info@pfalz-touristik.de oder rufen Sie an! 0 63 21 / 39 16 0.

Herzlichen Dank!