Sabine und Victoria hinterlassen große Schäden und Gefahren

Umleitungen und Behinderungen auf Wanderwegen im Wandermenü-Pfalz
Umleitungen und Behinderungen auf Wanderwegen im Wandermenü-Pfalz

Nach Sturmtief Sabine hat sich gestern Nacht Victoria in den Wäldern der Pfalz ausgetobt und dürfte für viele umgefallene Bäume und größere Schäden gesorgt haben. Aktuell ist das Ausmaß der Schäden noch nicht ganz bekannt, es dürfte aber an zahlreichen Wanderwegen im Wandermenü Pfalz zu Behinderungen kommen. Bis auf Weiteres empfehlen wir aus Sicherheitsgründen den Wald nicht zu betreten, denn auch nach Stürmen können gelockerte Bäume oder morsche Äste nachträglich umstürzen oder herabfallen und zu schweren Verletzungen führen. Zur Zeit bemühen wir uns darum, die Hinweise auf Gefahrenstellen und Wegesperrungen zu konkretisieren und halten Sie hier auf dem Laufenden. 

Sollten Sie Hinweise zu Schäden und Gefahren haben, freuen wir uns über eine Mail mit verorteten Bildern an werner(at)pfalz.de.

05.03.2020Rodalber Felsenwanderweg teilweise wieder passierbar

Liebe Wandergäste,

Der Rodalber Felsenwanderweg ist teilweise wieder passierbar – die Aufräumarbeiten dauern aber weiterhin an.
Auf der nördlichen Seite des Rundweges sind die durch Sturmtief „Sabine“ verursachten Schäden weitestgehend beseitigt. Von Pfosten 1 im Bereich Zweibrücker Straße bis zum Pfosten 53 am Hirschbrunnen ist die Strecke wieder frei.
Im südlichen Teil des Felsenwanderwegs - beispielsweise zwischen dem Bierkeller und dem Kiesfelsen - dauern die Arbeiten zur Beseitigung der Hindernisse an.
Wie lange es dauert, bis der mehr als 40 Kilometer lange Felsenwanderweg wieder komplett passierbar sein wird, steht noch nicht fest.

Logo Rodalber Felsenwanderweg
Logo Rodalber Felsenwanderweg
Logo und Wegemarkierung Pfälzer Weinsteig
Logo und Wegemarkierung Pfälzer Weinsteig

Abschluss Hiebsarbeiten

Liebe Wandergäste des Pfälzer Weinsteigs,

im Forstrevier Wolfseck sind die Arbeiten am Weinsteig abgeschlossen. Die Arbeiten im Modenbachtal wurden bereits am 26. Februar beendet und die Sperrung am Weinsteig aufgehoben.

Im Rhodter Wald konnte der Forst die Arbeiten ohne größere Sperrungen (in den Regenpausen) nach und nach durchführen.
Zwischen Rietaniahütte und Villa Ludwigshöhe steht nun eine große Infotafel, welche die Waldbesucher über die Folgen des Klimawandels informiert. Des Weiteren konnte der Forst eine Aussicht auf Rhodt und die Rebschule anlegen.

 

Pfälzer Höhenweg: Etappe 1 - Winnweiler-Dannenfels

Holzerntemaßnahmen zwischen Winnweiler und Imsbach

Liebe Wandergäste des Pfälzer Höhenwegs,
ab Mitte März finden im Winnweilerer Felswald umfangreiche Holzerntemaßnahmen statt, die den Pfälzer Höhenweg auf dem Abschnitt zwischen Winnweiler-Felswald und der L 392 zwischen Wambacherhof und Langheckerhof unpassierbar machen.
Die Bereiche sind unbedingt zu meiden, um sich nicht in Gefahr zu begeben!
Von Seiten des Forstamtes wird dieser Bereich während der Hiebsarbeiten, die voraussichtlich 2-3 Wochen andauern werden, gesperrt.
Wir bitten Sie, die Sperrungen vor Ort zu beachten und um erhöhte Vorsicht an diesen Tagen.

Alternativ empfehlen wir eine großräumige Umleitung!

Logo und Wegemarkierung Pfälzer Höhenweg
Logo und Wegemarkierung Pfälzer Höhenweg

Kartenausschnitt mit Umleitungsempfehlung

Logo Hexenklamm Wanderweg
Logo Hexenklamm Wanderweg

18.02.2020 - Hexenklamm und Teufelspfad mit Beeinträchtigungen durch Sturmschäden 

Liebe Wandergäste,

Hexenklamm und Teufelspfad in Pirmasens sind extrem betroffen von Sturmschäden und noch mindestens bis einschließlich nächste Woche nicht komplett begehbar.

Weitere Sperrungen oder Behinderungen sind uns zur Zeit nicht bekannt

Wir sind stets bestrebt, alle Sperrungen die durch Waldarbeiten, Jagdgesellschaften o. ä. auf unseren Wanderwegen in der Region auftreten auf dieser Plattform anzukündigen. Trotzdem gibt es immer mal wieder Situationen über die wir nicht informiert wurden. Sollten Sie einer Sperrung durch Trassierband oder Hinweisschilder wie "Forstarbeiten" oder  "Vorsicht Jagd“ begegnen, bitte den Bereich zu Ihrer eigenen Sicherheit auch am Wochenende keinesfalls betreten!  

Sie haben Wegeschäden, Gefahrenstellen oder Sperrungen gesehen? Dann schreiben Sie an info@pfalz-touristik.de oder rufen Sie an! 0 63 21 / 39 16 0.

Herzlichen Dank!