Standen Sie auch schon vor zauberhaften privaten Gärten und haben es bedauert, sich diese nicht genauer anschauen zu können? Die Initiative „Offene Gärten Pfalz und Elsass“ hat sich genau diesem Thema angenommen und gibt Ihnen die Möglichkeit verschiedene Gärten in der Pfalz und im Elsass zu besichtigen. Die Gärten der 58 Mitglieder überraschen mit einer buntblühenden Vielfältigkeit und Kreativität der Gartenbesitzer. Zudem sind diese gerne bereit, Ihnen mehr über die Entwicklung des Gartens zu erzählen oder sogar Tipps und Tricks für Ihren eigene grüne Oase zu vermitteln.Über das Jahr verteilt bietet die Initiative an mehreren Tagen die Möglichkeit, einen Abstecher in fremde Gärten zu wagen und lockt mit besonderen Aktionen, wie beispielsweise der Öffnung von 20-23 Uhr oder verschiedener Kunstausstellungen in teilnehmenden Gärten. Hier finden Sie weitere Informationen, Adressen, sowie Aktionstage der Initiative „Offene Gärten Pfalz und Elsass“.

 

Adenauerpark in Speyer
Ein Park mit Geschichte, zum Ausruhen und Schauen. Ein echtes Kleinod mit gotischer Kapelle aus dem 16. Jahrhundert und einem altem Friedhof, welcher unter anderem die letzte Ruhestätte des Altbundeskanzlers Dr. Helmut Kohl birgt. Die Grabsteine sind des Öfteren versteckt unter Sträuchern und Bäumen, dies verleiht dem Park einen besonderen verträumten Charakter. Die Begräbnisstätte ist bereits Jahrhunderte alt, der Park erst wenige Jahrzehnte. Vielfältigkeit prägt diesen besonderen Ort: neben Grabsteinen sind in dem Park Spielgeräte für Kinder, diverse außergewöhnliche Pflanzen wie Orangenkirschen, japanische Schnurbäume und Zimtahorn, einen Seerosenteich und zahlreiche Sitzgelegenheiten zu finden.
Adresse: Haupteingang an der Bahnhofstraße, unweit des Bahnhofes
www.speyer.de

Öffnungszeiten 
März - August: Mo-So 7:30 bis 21:00 Uhr
September - November: Mo-So 8:30 bis 20:00 Uhr
Dezember - Februar:  7:30 bis 15:30 Uhr, Fr 7:30 bis 12:00 Uhr (Sa, So und Feiertage geschlossen)

 

Kurpark Bad Bergzabern
Der Bad Bergzaberner Kurpark lädt mit seinen weiten Flächen und urigen Wegen zu einem gemütlichen Spaziergang ein. Bad Bergzabern ist ein Kneipp-Heilbad- und Luftkurort, der Kurpark ist eingebettet zwischen dem Wonneberg und dem Liebfrauenberg, wurde von dem Landschaftsarchitekten Otto Valentin geplant und im Jahre 1955 angelegt. Einer der Höhepunkte ist der Kneipp-Lehrpfad, welcher in 5 Stationen das Anliegen Sebastian Kneipps vom Aktivieren der Heilkräfte der Natur sowie der Selbstheilung veranschaulicht. Der wunderbaren Lage des Kurparks geschuldet, bildet er einen wichtigen Anziehungspunkt für Einwohner sowie Gäste der Stadt Bad Bergzabern. Pure Entspannung wird in diesem Park geboten.

Tourismusverein Bad Bergzaberner Land
Südliche Weinstraße
Kurtalstraße 27
76887 Bad Bergzabern
Tel.: (0049) 6343 989660
info@bad-bergzaberner-land.de
www.bad-bergzaberner-land.de

 

Japanischer Garten in Kaiserslautern
Mit circa 13.600 m² Fläche ist der Japanische Garten Kaiserslautern mittlerweile der größte japanische Garten in Deutschland und der erste seiner Art in Rheinland-Pfalz. Bemerkenswert sind nicht nur die Größe, sondern auch die Entstehung des Gartens und sein besonderes Flair. So bestehen in dem japanischen Garten diverse Konzepte, wie das Raum-, Wege-, Wasser- und Vegetationskonzept. Ein einladendes und original japanisches Tee- und Gästehaus, der Zen-Garten und der Berggarten „Tsukiyama“ erweisen sich als weitere unverzichtbare Bestandteile, welche den Garten so authentisch machen.

Öffnungszeiten
April und Oktober: jeweils Dienstags bis Sonntags von 10:00 bis 18:00 Uhr, Montags geschlossen, außer an Brücken- und Feiertagen
Mai bis September. jeweils dienstags bis sonntags von 10:00 bis 19:00 Uhr. Montags geschlossen.
Informationen zu Preisen und weiterem unter: www.japanischergarten.de

 

Keltengarten in Steinbach
Im Keltengarten finden Sie eine Oase der Ruhe inmitten einer urigen Naturlandschaft vor. Der vom Naturschutzbund (Nabu) angelegte Keltengarten soll dem Besucher Leben, Arbeitswelt, Kultur und Naturraum der Kelten näher bringen. Zu den besonderen Attraktionen gehören unter anderem ein Felsengarten, ein Skulpturenkreis und ein Triskell. Erfahren Sie mehr über die Anbaumethoden der Kelten und verbinden Sie dies mit einem erholsamen Spaziergang entlang von Streuobstwiesen und Trockenrasen mit einer abwechslungsreichen und zum Teil selten gewordenen Vegetation.

Keltendorf am Donnersberg e.V.
Brühlstraße
67808 Steinbach
Tel.: (0049) 6352 1712
info@keltendorf-steinbach.de

www.keltendorf-steinbach.de

Öffnungszeiten
Sommersaison:
Samstags: 11:00 - 17:00 Uhr
Sonntags: 10:00 - 17:00 Uhr

 

Landschaftspark Friedrich von Gienanth in Eisenberg
Das unscheinbare schmale Eisentor zum Landschaftspark Friedrich von Gienanth in Eisenberg ähnelt mehr dem Eingang zu einem verwunschenen Garten als dem zu einer imposanten Parkanlage. Wer jedoch die Stufen dahinter hochgeht und den Weg ein Stück weiterläuft, kommt bald aus dem Staunen nicht mehr heraus. Der Park hat viele Highlights – das große Gärtnerhaus, der Hammerweiher im Westen der Anlage, oder die verfallene Orangerie – für jeden ist etwas Besonderes dabei.

Förderverein Landschaftspark Friedrich von Gienanth Eisenberg e.V.
1. Vorsitzender des Fördervereins, Herrn Biesterfeldt
Tel.: (0049) 6351 43171
vors@eisenbergpark.de

www.landschaftspark-von-gienanth.de

 

Park der Sinne in Dannenfels
Die symbolisch für die 5 Sinne des Menschen stehenden Skulpturen, welchen von verschiedenen Künstlern entworfen wurden, bilden die Kernbotschaft des Parks ab. Des Weiteren werden auf dem  Rundweg des Parks olfaktorische, gustatorische, visuelle, auditive und haptische Reize angesprochen. Kneippbecken, Duftstrecke, Barfußweg, Summstein und Farbpavillon machen diesen Park zu einem wahrhaft sinnlichen Erlebnis.

Tourist-Info Dannenfels
Oberstraße 14
67814 Dannenfels
Tel.: (0049) 6357 1614
info@dannenfels.de
www.dannenfels.de

 

Park des Weinguts Janson Bernhard in Zellertal-Harxheim
Die wunderschöne Parkanlage ist bereits über 100 Jahre alt. Dieser birgt vor allem exotische Bäume, wie den Schurrbaum, den Mamutbaum oder den chinesische Ginkobaum. All diese Pflanzen sind Mitbringsel von Reisen eines Verwandten der Winzerfamilie und werden dementsprechend geschätzt und gepflegt. Neben der Freunde an dem exotischen Gewächs, wird der Park als Nutzgarten verwendet: Bienenhäuschen, Kräutergarten, Hühnerhaus und Co. bringen Abwechslung in den Park des Weinguts Janson Bernhard. Besonderes Highlight bieten im Sommer diverse Kultur- und Musikveranstaltungen im Park.

Weingut Janson Berhard
Hauptstraße 5
67308 Zellertal / Harxheim
Tel.: (0049) 6355 1781
info@weingutjansonbernhard.de

www.jansonbernhard.de

 

Schlossgarten in Kirchheimbolanden
Der Kirchheimbolandener Schlossgarten ist einer der schönsten Landschaftsgärten Südwestdeutschlands mit Bäumen aus aller Welt, wie Atlaszedern oder Koloradotannen. Die Geschichte des Gartens wird im historischen Kelterhaus mit einer Dauerausstellung und einem pädagogischen Bereich ausgestellt. Das Kelterhaus stammt aus dem 19. Jahrhundert wurde auf einem, aus barocken Zeiten stammenden Gewölbekeller aufgebaut.

Förderkreis Schloßgarten Kirchheimbolanden e.V.
Schloßstraße 19
67292 Kirchheimbolanden
www.schlossgarten-kirchheimbolanden.de

 

Schlosspark in Trippstadt
Ursprünglich war der Schlossgarten streng geometrisch im Versailler Stil angelegt und hatte eine größere Ausdehnung als heute. Später durch L. von Sckell in einen englischen Garten umgestaltet. Im Schlossgarten befindet sich ein Baumpfad, der den alten Baumbestand anschaulich macht. Das Kulturdenkmal des Trippstadter Schloss ist aus dem 18. Jahrhundert und thront inmitten des Parks.

Trippstadter Schloss
Hauptstraße 16
67705 Trippstadt
www.trippstadt.de

Öffnungszeiten
Der Park ist ganzjährig frei zugänglich.

 

Sturmfedersche Kellergarten in Dirmstein
Der Sturmfedersche Kellergarten in Dirmstein ist einer der einstmals sieben Englischen Gärten des Ortes und stand früher im Eigentum der Adelsfamilie Sturmfeder von Oppenweiler. Auf dem ca. 4000 m² großen denkmalgeschützten Areal des Kellergartens befinden sich drei historische Gebäude: die »Fechtschule«, ein Herrenhaus sowie das »Badehaus«.

Sturmfedersche Kellergarten
Affenstein 21
67246 Dirmstein