Eichhörnchenweg in Gleisweiler

Drucken
GPX
KML
Fitness
Sonstige Rund- und Fernwanderwege

Gleisweiler - Eichhörnchenweg

Sonstige Rund- und Fernwanderwege · Pfalz
Verantwortlich für diesen Inhalt
Pfalz Touristik e.V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto:Tourismusbüro Verein SÜW Edenkoben, Pfalz Touristik e.V.
m 600 500 400 300 200 10 8 6 4 2 km Trifelsblickhütte Landauer Hütte am Zimmerbrunnen

Waldparkplatz Gleisweiler - Trifelsblick-Hütte - Wegekreuzung Dreimärker - Landauer Hütte - Hainbachtal - Gleisweiler

mittel
10,9 km
3:09 h
379 hm
363 hm

Der Weg nimmt seinen Anfang vor dem Sanatorium am Ortsrand von Gleisweiler. Vor dort aus verläuft er über die Lindenallee zu einer kurzen Treppe oberhalb des Waldparkplatzes. Hier zweigt er ab und führt zunächst auf einem schmalen Pfad und später auf breiten Wegen durch die von Esskastanien geprägten Wälder an dem unteren Abhang des Haardtrandes. Der Eichhörnchen-Weg zweigt kurz von der Anhöhe mit dem Ringwall vom Trifelsblickweg und vom Fuchs-Weg ab und leitet den Wanderer auf einem breiten und sanft ansteigenden Weg an der sonnigen Südseite des Teufelsberges bergan und erreicht nach zwei Kehren die Trifelsblick-Hütte. Hier ist das beeindruckende Panorama zu genießen. Von der Trifelsblick-Hütte geht der Wanderweg weiter auf der Streckenführung des "Pfälzer Weinsteiges" bis zur  Wegespinne Dreimärker. Auf diesem Abschnitt sind zahlreiche Holzfiguren des Schnitzers Reinhold Müller aus Gräfenhausen zu sehen. Nach dem Dreimärker geht die Wanderung auf bequemem Weg weiter zur Landauer Hütte. Von der Landauer Hütte führt die Route hinab ins Hainbachtal und verläuft wenige Schritte oberhalb der historischen Walddusche zur Lindenallee und zum Ausgangspunkt in Gleisweiler.

Autorentipp

Einkehrmöglichkeit: Gastronomie Gleisweiler, St. Anna Hütte

Profilbild von Tourismusbüro Verein SÜW Edenkoben
Autor
Tourismusbüro Verein SÜW Edenkoben
Aktualisierung: 14.04.2020

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
535 m
Tiefster Punkt
279 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Landauer Hütte am Zimmerbrunnen
Trifelsblickhütte

Sicherheitshinweise

Im Herbst ist darauf zu achten, dass das am Boden liegende Laub Unebenheiten, Wurzeln, Steine oder Löcher im Weg verdecken kann. Mit Wegebeeinträchtigungen dieser Art müssen Sie rechnen, wenn Sie eine Wanderung unternehmen. Sollten Sie bei bestimmten Wegeabschnitten der Meinung sein, dass diese für Sie nicht begehbar sind, dann sollten Sie diese umgehen. Gerade bei widrigen Wetterverhältnissen kann es bei naturnahen Wegen zu matschigen und rutschigen Passagen kommen.

Weitere Infos und Links

Verein Südliche Weinstraße Edenkoben e.V.

Poststraße 23, 67480 Edenkoben

06323-989660

www.garten-eden-pfalz.de

Start

Waldparkplatz Gleisweiler / vor dem Sanatorium (289 m)
Koordinaten:
DG
49.241100, 8.061470
GMS
49°14'28.0"N 8°03'41.3"E
UTM
32U 431685 5454682
w3w 
///nutzten.kälteste.befreundeter

Ziel

Waldparkplatz Gleisweiler / vor dem Sanatorium

Wegbeschreibung

Der Weg nimmt seinen Anfang vor dem Sanatorium am Ortsrand von Gleisweiler. Vor dort aus verläuft er über die Lindenallee zu einer kurzen Treppe oberhalb des Waldparkplatzes. Hier zweigt er ab und führt zunächst auf einem schmalen Pfad und später auf breiten Wegen durch die von Esskastanien geprägten Wälder an dem unteren Abhang des Haardtrandes. Der Eichhörnchen-Weg zweigt kurz von der Anhöhe mit dem Ringwall vom Trifelsblickweg und vom Fuchs-Weg ab und leitet den Wanderer auf einem breiten und sanft ansteigenden Weg an der sonnigen Südseite des Teufelsberges bergan und erreicht nach zwei Kehren die Trifelsblick-Hütte. Hier ist das beeindruckende Panorama von Schwarzwald, Rheinebene, der Weinberge an der Südlichen Weinstraße, der Wasgauberge und Burgen bis nach Frankreich hin und des südwestlichen Teils des Pfälzerwaldes zu genießen. Von der Trifelsblick-Hütte geht der Wanderweg weiter auf der Streckenführung des "Pfälzer Weinsteiges" bis zur  Wegespinne Dreimärker. Auf diesem Abschnitt sind zahlreiche Holzfiguren des Schnitzers Reinhold Müller aus Gräfenhausen zu sehen. Nach dem Dreimärker geht die Wanderung auf bequemem Weg weiter zur Landauer Hütte. Von der Landauer Hütte führt die Route hinab ins Hainbachtal und verläuft wenige Schritte oberhalb der historischen Walddusche zur Lindenallee und zum Ausgangspunkt in Gleisweiler.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

DB Edenkoben, Edesheim oder Landau, Bus 501, Wanderbus 506 (So+Fei)

Anfahrt

A65, Ausfahrt Edenkoben, Weinstraße Richtung Süden

Parken

Waldparkplatz Gleisweiler in der Badstraße

Koordinaten

DG
49.241100, 8.061470
GMS
49°14'28.0"N 8°03'41.3"E
UTM
32U 431685 5454682
w3w 
///nutzten.kälteste.befreundeter
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Pocket map - Urlaubsregion Edenkoben, Maßstab 1:20 000

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, Vorrat an Essen und Getränken, da es nicht überall Einkehrmöglichkeiten gibt. Eine passende Wanderkarte darf auch nicht fehlen.

Ähnliche Touren in der Umgebung

  • Gleisweiler - Trifelsblickweg
  • Gleisweiler - Pilzweg
  • Gleisweiler - Fuchsweg
  • Pälzer Keschdeweg (Genusstour)
  • Burri-Rundweg mittel
  • Karte / Anschlussweg zum Pfälzer Weinsteig 1 (Burrweiler)
    Anschlussweg zum Pfälzer Weinsteig 1 (Burrweiler)
  • Burri-Rundweg klein
 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.
Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,9 km
Dauer
3:09h
Aufstieg
379 hm
Abstieg
363 hm
Rundtour Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.