Weinlese
Weinlese

Mindestens 200 Arbeitsstunden verbringt ein Winzer auf einem Hektar Rebfläche im Jahr, nicht nur in der Vegetationsphase, sondern auch in den Wintermonaten, wenn die Vegetation ruht. Rebschnitt, Biegen und Binden sowie die Weinlese machen besonders viel Arbeit. Daneben müssen der Boden bearbeitet, der Rebstock und seine Trauben gepflegt und das Laub geheftet und geschnitten werden.