Marienkirche, Marienplatz und altes Pfarrhaus

Erste Pfarrkirche von Rodalben, erbaut um 1360. Davon zeugen der noch erhaltene romanische Turm und der mit Fresken geschmückte, sehenswerte gewölbte Chor. Später erweitert im gotischen Baustil. Sie wird gerne als Location bei Hochzeiten verwendet und durch die Pfarrei Maria Königin (Tel. 06331/16856, Mail: pfarramt.rodalben@bistum-speyer.de) verwaltet. Die Kirche befindet sich zentral an der Hauptstraße der Stadt Rodalben, unmittelbar neben der Marienbrücke in der Altstadt.

Sehenswert sind auch das benachbarte, alte Pfarrhaus und der Regenbogenbrunnen am Marienplatz mit seinem Bachlauf und der Skulptur der "Grünesputschefrau". Diese erinnert an die Zeit, als Rodalber Frauen auf dem Markt im benachbarten Pirmasens ihre "Grünesputsche" (= Suppengrün) zum Kauf anboten. Am Marienplatz kann man auch gemütlich auf einer der Bänke oder Sitzgruppen verweilen und picknicken. Ein WLAN-Hotspot ist vorhanden.