Historische Altstadt

Die Gründung der weltlichen Siedlung auf den Fundamenten des früheren Zisterzienser Klosters geht auf den Einzug der Wallonen im Jahr 1579 zurück. Durch deren handwerklichen und wirtschaftlichen Fleiß wuchs die junge Siedlung rasch und bekam bereits 1581 durch Johann Casimir die Stadtrechte verliehen. Aus dieser Blütezeit, die bis zum Dreißigjährigen Krieg dauerte, sind zahlreiche Fachwerkbauten erhalten. Aber auch die Zeit des 18. Jahrhunderts hat ihre Spuren im Stadtbild hinterlassen. So stammt das barocke Rathaus, heute Heimatmuseum und Sitz der Touristinformation, einige Bürgerhäuser und die reformierten Schulhäuser aus dieser Zeit. Auf einem Rundgang können alle Schätze der historischen Altstadt auf eigene Faust entdeckt werden.