Dom zu Speyer - UNESCO- Weltkulturerbe

Die Domkirche St. Maria und St. Stephan ist Kathedrale, Pfarrkirche und Wallfahrtsort. Als größter erhaltener romanischer Kirchenbau der Welt beeindruckt der Dom mit seinen Ausmaßen, einer erhabenen Schlichtheit und der harmonischen Raumaufteilung – er gilt als Idealtypus der romanischen Architektur. Als Grablege bedeutender Kaiser und Könige des Mittelalters gehört er zu den herausragenden Orten deutscher und europäischer Geschichte.

Gegründet wurde der Dom um 1030 von Kaiser Konrad II., weshalb er auch als Kaiserdom bekannt ist. 1981 wurde er, als zweites Bauwerk in Deutschland, Teil des UNESCO-Weltkulturerbes. Von der Aussichtsplattform auf dem Südwestturm bietet einen Rundblick auf Stadt und Umgebung.


Aktuelle Öffnungszeiten und Tarife für Krypta, Kaisersaal und Turm finden Sie auf der Homepage des Doms www.dom-zu-speyer.de Führungen sind bei Vorausbuchung möglich, Audioguides sind vor Ort erhältich.


Für Pfalzcard-Inhaber ist der Zugang zu Kaisersaal und Turm kostenfrei.

Ab dem 17./18. Juli 2021 werden der Kaisersaal und der Turm an den Wochenenden voraussichtlich wieder geöffnet sein.