verschiedene Trauben
Pfälzer Trauben

In der Pfalz, dem größten geschlossenen Weinanbaugebiet Deutschlands, gedeiht eine Fülle von Rebsorten. Regionale Spezialitäten wie St. Laurent oder Muskateller gehören ebenso dazu wie internationale Sorten wie Chardonnay und Merlot oder Neuzüchtungen wie Regent. So bietet die Pfälzer Genusslandschaft eine Vielfalt von Aromen und jeder kommt auf seine Kosten. Trotz dieser Vielfalt zeigt die Pfalz Profil: Denn eine Handvoll Standard-Rebsorten nimmt fast zwei Drittel der Rebfläche ein.

An der Spitze steht dabei der Riesling, die Pfalz ist das größte Anbaugebiet für die weiße Vorzeigesorte - und das im weltweiten Vergleich. Daneben wird die Pfalz auch immer mehr zum Burgunderland: Weiß- und Grauburgunder haben in den letzten Jahren an Fläche gewonnen und beweisen auch bei Wettbewerben ihre Klasse. Daneben gehören der Müller-Thurgau, meist als Rivaner vermarktet, sowie der Silvaner zum Pfälzer Rebenrepertoire bei den Weißweinen. Rund ein Drittel der Rebstöcke in der Pfalz trägt rote Trauben, die Pfalz ist damit das größte Rotweingebiet in Deutschland. Spätburgunder, aber auch Dornfelder und Portugieser schwimmen auf der Rotwein-Welle ganz oben. Dennoch verbleiben genug Nischen für Spezialitäten wie etwa Syrah, Merlot oder Regent. Wer jetzt auf den Geschmack gekommen ist, wird bei einer Entdeckungsreise in den Weinkellern und Weinbergen der Pfalz auf jeden Fall fündig werden.