Weinprobe
Verkostung

Lisa Bader aus dem Dolder Grand in Zürich, Marco Gulino aus dem Hofgut Ruppertsberg, Sebastian Lübbert aus dem Tantris in München, Kevin Kleu von KierdorfWein in Reichshof, Julian Schweighart aus dem Fontenay in Hamburg und Maximilian Wilm von Kinfelts Kitchen & Wine ebenfalls in der Hansestadt – so heißen die Halbfinalisten der diesjährigen Sommelier Trophy in Neustadt an der Weinstraße. Am 17. November treten sie gegeneinander an – morgens im Halbfinale, nachmittags im Finale – um die alles entscheidende Frage zu klären: Wer wird Nachfolger von Weltmeister Marc Almert bei der diesjährigen Sommelier-Trophy ­– wer wird bester Sommelier Deutschlands?

Die Sommelier-Union Deutschland organisiert den anspruchsvollen Wettbewerb alle zwei Jahre – in diesem Jahr jährt sich das Event bereits zum fünften Mal. Für alle, die das Spektakel in der Stadthalle Saalbau Neustadt live mitverfolgen möchten, bietet die Sommelier-Union ein begrenztes Kartenkontingent an. Tickets für das Finale gibt es für jeweils 14,95 EUR unter www.sommelier-union.de. Im Preis inkludiert sind außerdem die Verkostung von Weinen von den Pfälzer Jungwinzern („Die junge Pfalz“), Chateau Ste. Michelle und Stag’s Leap Wine Cellars sowie den feinen Portweinen von Graham’s, das Probieren von edlen Frapin Cognacs, Pfälzer Tapas und Gerolsteiner Wasser! 

Das Finale: Ein Showdown der Genussexperten

Auf der Bühne werden die drei Finalisten ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen. Die prominent besetzte Jury wird sie dabei bewerten. Holm: „Für die Jury konnten wir in diesem Jahr zwei deutsche Weltmeister und einen Europameister gewinnen: Marc Almert, den amtierenden Weltmeister, und Markus Del Monego, den ersten deutschen Weltmeister, sowie Bernd Kreis, den bisher einzigen Europameister aus Deutschland. Weitere Hochkaräter sind neben Master Sommelier Frank Kämmer als Head of Jury unter anderem Natalie Lumpp und Christina Hilker. Geballte Fachkompetenz!“ Die ehemalige Weinkönigin Janina Huber (geb. Huhn) übernimmt die Moderation des Finales.

Insgesamt geht es bei dem Wettbewerb um wesentlich mehr als Wein. Tabakwaren, Spirituosen, Bier, Sake, Säfte, Tee, Kaffee: Das fachliche Wissen eines Sommeliers rund um die Speisenbegleitung ist extrem breit gefächert. Neben der Theorie wird vor allem auch die berufliche Praxis geprüft. Hierzu zählt der Wein- und Getränkeservice, die fachliche Degustation, die Harmonie von Speisen und Getränken sowie die Gästeberatung. Spannung ist garantiert!

Die sechs Halbfinalisten treten am Vormittag des 17. Novembers in Deidesheim gegeneinander an – dem Morgen vor dem Finale. Kurz vor dem Finale in Neustadt werden die Finalisten auf der Bühne bekannt gegeben!


Überblick „Finale der Sommelier-Trophy 2019“

Wann: Sonntag, 17. November 2019 ab 14.00 Uhr

Wo:
Stadthalle Saalbau Neustadt
Bahnhofstraße 1
67434 Neustadt an der Weinstraße

Preis:
14,95 EUR für die Einzelkarte (es gibt auch Gruppenrabatte für 5 und 10 Teilnehmer an)

www.sommelier-trophy.de