Bester Spätburgunder der Welt: Wilhelmshof in der Pfalz gewinnt »Großes Gold«

Der 2015er Spätburgunder »Im Sonnenschein« aus dem Wein- und Sektgut Wilhelmshof in Siebeldingen wurde nicht nur mit Großem Gold, sondern zudem als bester Burgunder des Wettbewerbs Mondial des Pinots 2018 ausgezeichnet. Beim wohl größten Burgunder-Wettbewerb weltweit wurden 1.100 Weine aus 21 Ländern verkostet. Dabei kamen die meisten Anstellungen bei dem in Sierre (Wallis) ausgetragenen Wettbewerb aus der Schweiz. Umso erstaunlicher ist der Sieg eines Pfälzischen Spätburgunders. Die Jury lobte beim 2015er Spätburgunder des Wilhelmshofs vor allem dessen Harmonie: »Die Harmonie der Aromen schwingt zwischen schwarzer Kirsche, Balsamico und mediterranen Kräutern wie Thymian und Rosmarin. Und die Harmonie des Geschmacks kommt mit einem perfekten Gleichgewicht zwischen Frische und Kraft daher«. Dabei habe dieser Wein „seinen Höhepunkt noch lange nicht erreicht“.

Eine weitere Medaille in Silber ging an den Wilhelmshof für eine Spätburgunder Spätlese 2015 Alte Reben Wilhelm. Ebenfalls Silber errang das Weingut/Sektgut/Destillerie A. Diehl, Edesheim, für einen Pinot Sekt Brut 2015. 

Hier geht es zum Wettbewerb: www.mondial-des-pinots.com