Kandidatinnen v.l.n.r. Sabina Kobeck, Laura Wessa, Sophia Hanke
Kandidatinnen v.l.n.r. Sabina Kobeck, Laura Wessa, Sophia Hanke

Wenn am 1. Oktober die 83. Pfälzische Weinkönigin gewählt wird, endet die Suche nach der Nachfolgerin von Saskia Teucke aus Weisenheim am Sand. Die fachkundige Jury hat auch in diesem Jahr die Wahl zwischen starken Persönlichkeiten, die den Pfälzer Wein für ein Jahr als Botschafterinnen vertreten sollen. Zur Wahl stehen Sophia Hanke aus Rödersheim-Gronau, Sabina Kobek aus Neustadt-Hambach und Laura Wessa aus Bockenheim. In einem Vorentscheid setzten sich die drei Kandidatinnen durch und treten damit ab 1. Oktober als neues #teampfalz die Nachfolge von Saskia Teucke und ihren Pfälzischen Weinprinzessinnen Denise Grauer aus Steinweiler, Dorothea John aus Neustadt-Königsbach, Sarah Krebs aus Friedelsheim und Saskia Sperl aus Freinsheim an. Doch welche Kandidatin macht das Rennen und setzt sich in der Fachbefragung und später dann am Krönungsabend durch?

Erstmals ist in diesem Jahr der Radiosender RPR1. Premium-Medienpartner für die Wahl & Krönung der Pfälzischen Weinkönigin und wird das Event am 1. Oktober via Livestream übertragen. Traditionell findet der Abend auch in diesem Jahr im Neustadter Saalbau statt. Mit wie vielen Zuschauerinnen und Zuschauern, Fans und Angehörigen der Kandidatinnen wird sich in den kommenden Wochen zeigen – das ist wie vieles abhängig von den dann gültigen Corona-Beschränkungen. Moderiert wird der Abend von der ehemaligen Deutschen Weinkönigin Janina Huber und von RPR1.Moderator Kunze. Neben der Live-Übertragung werden im Vorfeld der Veranstaltungen zahlreiche Beiträge im Radioprogramm RPR1. sowie auf deren Social-Media-Kanälen veröffentlicht. Am Tag selbst sorgen Live-Radioschalten für einen Spannungsaufbau und machen Lust auf die Live-Übertragung am Abend.

Auch das folgende Amtsjahr der Weinhoheiten wird ein Besonderes sein. Sobald es Corona wieder zulässt, werden dann wieder national Termine mit den Pfälzischen Weinhoheiten besetzt, die als Markenbotschafter den Pfälzer Wein vermarkten. Bis dahin werden sich viele Aktivitäten in die digitale Welt verlagern. Die Bandbreite an Terminen wird vielfältig sein und das Jahr für die drei Weinhoheiten ein Unvergessliches – ganz egal ob als 83. Pfälzische Weinkönigin oder als Pfälzische Weinprinzessin.

Unterstützt wird die Pfalzwein-Werbung bei der Durchführung der Wahl und Krönung in diesem Jahr von den Sponsoren MINI, Goldschmiede Annette Schleuning und Werkelwerk.

Mehr über die aktuellen Pfälzischen Weinhoheiten finden Sie im Internet:  www.pfaelzische-weinkoenigin.de

Aktuelles gibt es auch immer auf der Facebook-Seite: www.facebook.com/pfaelzische.weinhoheiten