Tourismuspreis Rheinland-Pfalz 5 von 9 Finalisten aus der Pfalz

Für den ersten Tourismuspreis Rheinland-Pfalz wurden nun die 9 Finalisten bekannt gegeben. In den drei Kategorien „Gastgeber des Jahres“, „Projekt des Jahres“ und „Innovation des Jahres“ hat die Jury je drei Nominierte gewählt, aus denen die Gewinner hervorgehen werden. Die Sieger werden am 12. November 2019 auf dem Tourismustag Rheinland-Pfalz in Ingelheim gekürt. 

5 der 9 nominierten Projekte und Betriebe stammen aus der Pfalz! In der Kategorie "Projekt des Jahres" stammen alle 3 Finalisten aus der Pfalz. Was die Jury bei den nominierten Projekten besonders beeindruckte, stellen wir kurz vor:

Projekt des Jahres: "Pfalzcard - Die Gästekarte der Pfalz": Die Pfalzcard ist die erste umlagefinanzierte Gästekarte in Rheinland-Pfalz für Übernachtungsgäste. Diese erhalten die Karte als Geschenk, was zur Überaschungsqualität beiträgt. Die Karte ermöglicht den Touristen ihren Urlaub erlebnisreich und entspannt zu gestalten: Die Kooperation und Vernetzung mit Leistungsträgern, Freizeiteinrichtungen, Regionalbahnen, Buslinien und 110 Beherbergungen stärken die Anziehungskraft für Touristen und sorgen für eine Zunahme der Gästezahlen, Ausweitung der Saison und Verlängerung der Aufenthaltsdauer. Trotz des kommunikativen Aufwandes und des wirtschaftlichen Risikos bezüglich der Entwicklung der Gästekarte sind die Betreiber konsequent und zuversichtlich vorgegangen. www.pfalzcard.de

Projekt des Jahres: "Gastronomiewettbewerb "So schmeckt die Südpfalz": Der Rezept-Wettbewerb „So schmeckt die Südpfalz“ ist ein Gemeinschaftsprojekt für die gesamte Südpfalz und richtet sich an Urlaubsgäste und Einheimische. Dieser Wettbewerb ist ein Siegel für die Qualität und Regionalität im Gastronomiebereich. Das Projekt wurde liebevoll in erfrischendem Layout umgesetzt und ermöglicht eine regionale Kommunikation über Verwaltungsgrenzen hinaus. Die Vernetzung von Produzenten regionaler Produkte, Gastronomiebetrieben und Tourismusstellen ist vorbildlich und stärkt das regionale Tourismusbewußtsein. Die eingesetzten Marketing- und Umlagebudgets sind effizient eingesetzt und partnerschaftlich aufgeteilt. www.soschmecktdiesuedpfalz.de

Projekt des Jahres: "Das neue Wald Spa Resort Pfalzblick": Das Projekt besteht aus dem Neubau eines Naturbadeteichs, Saunainsel und Spabistro in der Außenanlage des Hotels Pfalzblick in den Jahren 2018/2019. Die investierte Summe von 8 Mio. € wirkt sich bereits auf die erhöhte Nachfrage und Auslastung sowie Umsatzsteigerungen aus. Das Projekt wurde für seine Größe und Wirtschaftlichkeit positiv bewertet. Die Einbindung des regionalen Handwerks und die Schaffung von 16 neuen Arbeitsplätzen wirken sich positiv auf die Stärkung der regionalen Wirtschaftskraft aus. www.pfalzblick.de

Innovation des Jahres: "Pfälzer Feste für alle": Der innovative Ansatz des Projektes liegt darin, dass erstmals Kriterien für Barrierefreit zur Zertifizierung von Festen erarbeitet und angewandt wurden. Bereits 14 Weinfeste wurden zertifiziert, weitere sind in Planung. Damit wird die Nutzung von Weinfesten auch für mobil beeinträchtigte Gäste, die sich in allen drei Pfalz-Zielgruppen wiederfinden, möglich. Das Projekt ist Bestandteil des Maßnahmenpaketes als Barrierefreie Modellregion. Dabei werden Einrichtungen und Freizeitangebote entlang der gesamten Servicekette im Rahmen von „Reisen für alle“ für Menschen mit Behinderungen geprüft und veröffentlicht. Dies setzt ein vorbildliches und positives Signal für den gesamten Tourismus in der Pfalz und trägt zur Bewusstseinserweiterung der Tourismusakteure bei. www.suedlicheweinstrasse.de/pfaelzerfestefueralle/

Gastgeber des Jahres: "Felsenland Resort": Das Felsenland Resort ist ein besonderer Familienbetrieb und Gastgeber für die Pfalz und das Dahner Felsenland. Die Summe an Geldern die für die Weiterentwicklung des Betriebes investiert wurde zeigt, inwiefern die ständige Innovation eine wichtige Rolle für den Gastgeber spielt (insgesamt 24 Mio. € seit Gründung des Hotels). Alle Details der Gestaltung und Ausstattung sind konsequent auf seine exklusive Zielgruppe zugespitzt. www.hotel-felsenland.de