Top-Sommelier Marc Almert präsentiert Weine für die Gastronomie
Top-Sommelier Marc Almert präsentiert Weine für die Gastronomie

Diese kleine, aber feine Auswahl Pfälzer Weine für die ProWein vorzuverkosten, hat mir viel Freude bereitet.

Insbesondere bei den Burgunder Rebsorten zeigte sich eine große Bandbreite; fruchtige Weissburgunder, cremige Grauburgunder, mineralische Chardonnays und Spätburgunder von elegant bis opulent. Unbedingt erwähnenswert ist jedoch die spannende Entwicklung, die die Sekte in den letzten Jahren gemacht haben; vor allem jene auf Weissburgunder-Basis besitzen oft eine rassige Säure, animierende Frucht und feine Perlage.

Selbstverständlich wäre keine Probe Pfälzer Weins vollständig ohne die deutsche Parade-Sorte, Riesling. Hier begeisterten mich vor allem die Beispiele aus alten Parzellen, teilweise auf wenige Tausend Flaschen Produktion beschränkt und zunehmend aus zertifiziertem Bio-Anbau.

Dass man mit Pfälzer Weinen seine Gäste im Restaurant auch überraschen kann, zeigten die teils weniger bekannten Rebsorten, vor allem Scheurebe; für mich immer die ideale Antwort auf den internationalen Sauvignon Blanc Stil, und vor allem im Sommer ein toller Aperitif auf der sonnigen Terrasse.

Nun ist die Gastronomie aktuell ja leider geschlossen, wie kann man das Thema also für sich daheim umsetzen? Zunächst einmal ist es wichtig zu wissen, dass die meisten Winzer weiterhin versenden, teilweise sogar versandkostenfrei – und man hiermit viele kleine Familienbetriebe in dieser herausfordernden Zeit aktiv unterstützen kann! Hierzu ein paar Ideen für den Genuss daheim:

Weissburgunder Sekt – ideal zum Sonntags-Frühstück 😊  Für die ProWein 2020 verkostet: 2017 Weißburgunder Chardonnay Sekt brut nature, Weingut Gies-Düppel, Birkweiler, www.gies-dueppel.de

Scheurebe – Der Frühling zeigt sich allerorts, diese fruchtige Sorte begleitet die ersten Sonnenstrahlen auf dem Balkon oder heimischen Garten vorzüglich. Für die ProWein 2020 verkostet:
2018 Scheurebe QbA trocken, Weingut Weegmüller, Neustadt-Haardt, www.weegmueller.de

Fruchtiger Weissburgunder – Gut für Vorspeisen Salate, vor allem mit leicht cremigem Dressing und oder etwas Meeresfrüchten. Für die ProWein 2020 verkostet:
2018 Weißburgunder Gutswein trocken, Weingut Lucashof, Forst, www.lucashof.de

Mineralische Lagen-Grauburgunder – Wer auch zu leichten Fleischgerichten bei Weisswein bleiben möchte, fährt hiermit hervorragend; die cremige Struktur des Grauburgunders gepaart mit der salzigen Mineralität begleitet vor allem Geflügel sehr gut. Für die ProWein 2020 verkostet: 2018 Grauburgunder Lagenwein trocken – Rosenstall, Bioland Weingut Neuspergerhof, Rohrbach, www.neuspergerhof.de

Riesling – Aktuell ist der perfekte Zeitpunkt, den heimischen Weinkeller aufzuräumen. Im besten Fall entdeckt man hierbei eine leicht gereifte Flasche Pfälzer Riesling, die dann noch mehr Spannung mitbringt. Falls sie zudem etwas Restsüsse hat, begleitet sie scharfe Gerichte wie zum Beispiel Currys grandios. Für die ProWein 2020 verkostet:
2018 Toreye Riesling Alte Reben“ QbA trocken, Weingut Eymann, Gönheim, www.weingut-eymann.de

Spätburgunder – Die Pfalz ist ja nicht nur für Wein, sondern auch für Wurst berühmt, und entsprechend sind viele Spätburgunder eine ideale Kombination zu Wurstplatte oder auch Gerichten auf Wurstbasis. Für die ProWein 2020 verkostet: 2017 Spätburgunder trocken »Handwerk«, Weingut Jürgen Leiner, Ilbesheim, www.weingut-leiner.de

Käseplatte – Das Thema Käse & Wein ist hoch spannend, aber auch sehr umstritten. Hier gilt; Probieren geht über Studieren. Also am besten mit der Familie diverse Flaschen öffnen und zu verschiedenen Käsearten probieren, so entdeckt man die persönliche Lieblingskombination – Zeit haben wir aktuell ja alle 😊

Auf Ihr Wohl!

#marcalmert

Marc Almert, im März 2020