»Die Pfalz ist bei diesen Sorten einfach sehr stark«, resümierte Joel Payne, Chefredakteur des Vinum-Weinführers und Organisator der Verkostung »Weiße Burgunder 2014«, nachdem die Ergebnisse auf dem Tisch lagen. 36 Weißburgunder, Grauburgunder und Chardonnay aus Deutschland, Österreich und der Schweiz waren im Rennen, das das Weingut Uli Metzger, Grünstadt-Asselheim, mit einer Chardonnay Grande Réserve Asselheimer St. Stephan und 18,5 von 20 möglichen Punkten für sich entschied.
Mehrere weitere Top Ten-Platzierungen gingen in die Pfalz: 18 Punkte erreichte das Weingut Knipser, Laumersheim, für Weißburgunder Großes Gewächs (GG) Laumersheimer Kirschgarten, 17,5 Punkte das Weingut Dr. Wehrheim, Birkweiler, für Weißburgunder GG Birkweiler Mandelberg, das Weingut Ökonomierat Rebholz, Siebeldingen, für Weißburgunder GG Siebeldinger Im Sonnenschein und Chardonnay „R“ und das Weingut Knipser für Chardonnay***, 17,0 Punkte das Weingut Bernhard Koch, Hainfeld, mit Chardonnay Grande Réserve Hainfelder Letten wie auch mit Chardonnay Réserve und das Weingut Kranz, Ilbesheim, mit Weißburgunder GG Ilbesheimer Kalmit.