Alte Werkzeuge der Waldarbeit
Alte Werkzeuge der Waldarbeit in der alten Samenklenge

Als Erholungsort für Wanderer und Mountain-Biker ist der Pfälzerwald bei Alt und Jung beliebt, doch nur wenige wissen etwas über die Kulturgeschichte der Region - oder darüber, wie sich beispielsweise die Bäume im größten zusammenhängenden Waldgebiet vermehren. Alles Natur, meinen die meisten. Weit gefehlt! Auch in diesem großen Waldareal hat der Mensch seit Jahrhunderten beim Nachwachsen von jungen Bäumen nachgeholfen und beispielsweise Samen gesammelt. Das ist nicht immer einfach. Denn die Zapfen der Fichten beispielsweise, die auf dem Waldboden liegen, enthalten keine Samen, sondern nur diejenigen weit oben in den Wipfeln. Wer also Samen benötigt, muss in die Baumspitze klettern - ein riskantes Unterfangen und nichts für Menschen mit Höhenangst.
Derart erstaunliche Details aus der Waldwirtschaft sind in dem Museum »Alte Samenklenge« in der Waldgemeinde Elmstein zu erfahren. Die vormals staatliche Samenklenge, eine Einrichtung, in welcher Samen für die Aufzucht neuer Bäume gesammelt werden, ist nach sorgsamer und liebevoller Sanierung durch Privatpersonen zu einem Museum für alles Wissenswerte rund um den Wald umfunktioniert worden. Das Museum informiert über aktuelle Berufen bzw. Beschäftigungen im Wald  wie Förster, Waldarbeiter und Jäger. Daneben aber finden die Besucher viel Interessantes über mittlerweile fast vergessene Tätigkeiten wie die Köhlerei, die Harzgewinnung, oder das Triften des geschlagenen Holzes.
Und auch der Name »Samenklenge« wird natürlich erklärt: Die von den Sammlern gepflückten Zapfen werden in einem Ofen in Metallkörben getrocknet. Wenn die Zapfen durch die Hitze aufspringen, werden die Samen gegen die Metallwände geschleudert – und dabei ertönt jedes Mal ein Geräusch, das sich mit »kleng« bestens umschreiben lässt.  Der Ausflug nach Elmstein lässt sich hervorragend mit einer Fahrt mit dem historischen Kuckucksbähnel: www.eisenbahnmuseum-neustadt.de verbinden.

Gemeinde Elmstein
Tourist-Information
Bahnhofstraße 14
67471 Elmstein

Tel.: (0049) 6328 234
Fax: (0049) 6328 8233
info@elmstein.de
www.alte-samenklenge.de

Alte Samenklenge
Hauptstr. 52
67471 Elmstein