Logo Deutsch-französischer Burgenweg
Deutsch-französischer Burgenweg

Entlang dieses bergenreichen Premiumweges reihen sich, im deutsch-französischen UNESCO Biosphärenreservat Pfälzerwald/Nordvogesen, acht Burgruinen wie an der Perlenschnur aneinander. Darunter auch die Ruine Wegelnburg, sowie die Ruinen Löwenstein und Blumenstein. Nicht nur landschaftlich, sondern auch geschichtlich wird hier einiges geboten: zum Beispiel die Sage vom »einäugigen Hagen« oder dem »Drachentöter Siegfried«.

In Schönau, unweit der deutsch-französischen Grenze, startet die 33 Kilometer lange Strecke, die für zwei Tagesetappen empfohlen wird. Auf halber Strecke besteht über einen lokalen Wanderweg aber auch eine Abkürzungsmöglichkeit. Zum Beispiel die 15 Kilometer lange Ostschleife, die von Schönau über den Wegelnburgkamm zum Fleckenstein, hinunter zum Etang de Fleckenstein und durch das Sauertal zurück nach Schönau führt. Oder die 16 Kilometer lange Westschleife, die von Obersteinbach gegen den Uhrzeigersinn über den Wasigenstein zum Zigeunerfels nach Wengelsbach, zur Burgruine Blumenstein und über das Friedenskreuz und den Windstein zurück nach Obersteinbach führt.

Weitere Informationen zum Deutsch-französischen Burgenweg unter: www.wandermenue-pfalz.de

Streckendetails und Karte Deutsch-französischer Burgenweg zum Download im Tourenplaner.