Weinfest

Fest des Neuen Weines

»Die Sonne strahlt und der Duft des neuen Weines lockt«. Diese passable Kombination stellt das »Traminerdorf mit Pfiff« für das dritte Wochenende im September in Aussicht, wenn unterhalb der Rietburg wieder das traditionelle Fest des neuen Weines gefeiert wird. Von Freitag bis Sonntag bieten mehr als zehn Winzerhöfe in der Weinstraße und der malerischen Theresienstraße das Beste aus Keller und Küche sowie Augen- und Ohrenschmaus für die Gäste aus nah und fern. Zur Festeröffnung auf dem Eichplatz am Freitag um 19 Uhr stimmen die Rietburgsänger bei einem Schoppen neuem Wein auf die drei weinfrohen Tage ein. Jeder Hof wartet mit individuellen Spezialitäten und einem besonderen Ambiente auf. Das Weingut Gries zeigt seinen Betrieb bei Führungen, am Abend unterhält eine Showband. Im Ferienweingut Anlag-Nichterlein spielt das Trio Saitensprung Gitarrenhits von damals bis heute. Auch das Weingut Seelos hat einen Gitarristen zur musikalischen Unterhaltung der Gäste eingeladen. Der Brunnenhof wartet mit Sitzplätzen in Hof und Garten und unter einer überdachten Pergola auf. Zudem laden ein die urige Straußwirtschaft von Traudel & Fritz, die Theresienschenke der Familie Ethel Keller, der Gutsausschank Thorsten Krieger, der »Schmiedehof« der Familien Retzer und Scheuer, »Die Kleine Weinstube« des Weingut Klaus Meyer und der »Wintergassenhof« der Familie Orth. Am Sonntag bietet der Förderverein des Kindergartens Kaffee und Kuchen an. Auch vier Kunstateliers im Ort öffnen ihre Werkstätten und im Durlacher Hof zeigen Hobbykünstler-und Kunsthandwerker ihre Kreationen. Weitere Informationen finden Sie unter www.rhodt.de .