Veranstaltung

Ausstellung von Rudolf Schneider

Seit über zwanzig Jahren nutzt Rudolf Schneider die
Technik der Vektorgraphik, mit deren Anwendung er in seinen Bildern das Thema
Natur architektonischen Ordnungsprinzipien unterwirft. Seine Kunst lädt den Betrachter
zum Entdecken und Staunen ein. Rudolf Schneider wurde 1966 in Landau in der
Pfalz geboren. An der Universität Karlsruhe studierte er von 1987 bis 1994
Architektur und arbeitete anschließend bis 2018 als Architekt mit bei
Sanierungsprojekten an romanischen Kirchen der Kölner Innenstadt, wie auch an
Kirchen des Architekten Rudolf Schwarz. Seit 2008 ist er Mitglied im
Berufsverband Bildender Künstler Rheinland-Pfalz.


Text: Sabrina Albers