Heiligenmoschel

Heiligenmoschel ist eine Ortsgemeinde im Landkreis Kaiserslautern in Rheinland-Pfalz. Sie gehört der Verbandsgemeinde Otterbach-Otterberg an. Heiligenmoschel liegt am Fuße des 459,7 m ü. NN hohen Reiserberges im Nordpfälzer Bergland, etwa 18 km nördlich von Kaiserslautern. Die unregelmäßig verlaufenden Ortsstraßen weichen dem Bruchgelände der verschiedenen Bachläufe aus. Zu Heiligenmoschel gehören auch die Wohnplätze Frankenhof, Horterhof, Rohmühle und Sickingerhof. Geschichte Der Ort gehörte im Spätmittelalter zur Herrschaft Schallodenbach und wurde im Jahr 1396 als „Dorf und Gericht zu Aller Heiligen Mosseln“ zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Im 16. Jahrhundert teilten sich die Brenner von Lewenstein die Herrschaft mit Sickingen-Schallodenbach den Besitz des Ortes. 1601/03 kaufte Herzog Johann von Pfalz-Zweibrücken sämtliche Anteile auf. Heiligenmoschel wurde dadurch ein zweibrückischer Amtsort des Oberamts Meisenheim.