Kirchen/Stifte/Klöster

Dom zu Speyer - UNESCO- Weltkulturerbe

Der Dom zu Speyer "St. Maria und St. Stephan" ist die Mutterkirche der Diözese Speyer und die Pfarrkirche der Speyerer Dompfarrei. Seine Stifter waren die salischen Kaiser, die ihn im 11. Jhd. zum Zeichen ihrer Verantwortung für die gesamte Christenheit als größte Kirche der damals bekannten westlichen Welt erbauen ließen. Er ist heute ein hervorragendes Zeugnis romanischer Baukunst und zählt seit 1981 zum UNESCO-Weltkulturerbe.
Einlasszeiten und Tarife für Krypta, Kaisersaal und Turm entnehmen Sie bitte dem Aushang vor Ort. Öffentlicher Vortrag zur Domgeschichte jeden Samstag um 10 Uhr. Treffpunkt Nordquerhaus (Dauer ca. 30 Min.)
Für Pfalzcard-Inhaber ist der Kaisersaal und Turm kostenfrei.