Weinessig
Weinessig

Weinessig ist Essig aus Wein, dessen Essigsäuregehalt bei rund sechs Prozent liegt. Man unterscheidet zwischen Weißweinessig, der meist milder im Geschmack ist, und dem Rotweinessig, der aufgrund des Gerbstoffgehaltes komplexer ist und kräftiger schmeckt. Neben der Farbe spielt auch die Qualität des zugrundeliegenden Weins eine entscheidende Rolle für die Charakteristik des Essigs, da sich das Aroma des Weins natürlich auf den Essig überträgt. Generell gilt die Faustregel: Je edler das Ausgangsprodukt, desto feiner auch der gewonnene Essig. Viele Pfälzer Weingüter bieten Essig an.

Essig als Aperitif oder Digestif

Gemeinhin wird Weinessig zum Verfeinern von Salaten verwendet. Essige ganz anderer Art – nämlich als Aperitif oder Digestif – produziert der Doktorenhof in Venningen. Seit 20 Jahren widmet sich das Weinessiggut diesem ganz speziellen Elixier. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.doktorenhof.de.